Marina di Camerota

ln einer Bucht, auf Felsen gebaut, vor 150 Jahren von amalfitanischen Händlern besiedelt, wurde der Ort Marina di Camerota zu einem touristischen Ort, der sich noch viel von seiner ursprünglichen Identität bewahrt hat. Im Zentrum liegt der Fischerei- und Jachthafen. Der Ort ist umgeben von Sandstränden und Kiesbuchten mit klarem Meerwasser.

Das unendliche Farbenspiel des Himmels und des Meeres kann man vom Herbst bis zum Frühjahr beobachten.
Marina di Camerota ist auf Felsen nah am Meer gebaut, ein kleiner Fischerort, der heute hauptsӓchlich vom Tourismus lebt.
Die Boote der Schiffskooperativen fahren ab und kleine bis mittelgrosse Fischerboote haben hier ihren Anlegeplatz.
Im Hafen ist immer etwas los, im quirligen Sommer und selbst im Winter, wenn der Rest des Ortes sich auszuruhen scheint.
Perle des Cilento - Ausgangspunkt zum Wandern
Der Hafen ist das Zentrum von Marina di Camerota. 500 Meter weiter beginnt ein fantastisches Wandergebiet, die Baia Infreschi.
Cala Fortuna liegt gleich neben dem Dorf Marina di Camerota. Die besonders Fisch reiche und von Seemöwen bewohnte Bucht ist zu Fuss unzugӓnglich. Ein besonders romantischer Ort fuer eine Bootsfahrt oder ein Ausflug zum Schnorcheln.
Cala Fortuna liegt gleich neben dem Dorf Marina di Camerota. Die besonders Fisch reiche und von Seemöwen bewohnte Bucht ist zu Fuss unzugӓnglich. Ein besonders romantischer Ort fuer eine Bootsfahrt oder ein Ausflug zum Schnorcheln.

Umgebung von Marina di Camerota

An der Küste sind wichtige prӓhistorische Grotten und Badebuchten

Viele sind zu Fuss oder mit dem Boot erreichbar. Die bekannteste davon ist in Porto Infreschi, welches seinen Namen von unterirdischen Süsswasserquellen hat. Die Grotta Infreschi wurde früher von den Fischern und Bauern als Kühlschrank genutzt.

 

Cala Bianca wurde 2013 zur schönsten Bucht Italiens gekührt. Dieses kleine Paradiesfleckchen ist nur zu Fuss erreichbar.
Cala Bianca wurde 2013 zur schönsten Bucht Italiens gekührt. Dieses kleine Paradiesfleckchen ist nur zu Fuss erreichbar.

Wandern an der Küste

Entlang der flora- und faunareichen Felsküste zieht sich ein Wanderweg, der mit seinen Strӓnden und Felsbuchten zum baden verlockt. 

 

In das bergige Landesinnere führen Wirtschaftswege durch Oliven- und Kastanienhaine zu den Orten Camerota, Licusati, Lentiscosa und San Giovanni a Piro.


Strandwanderung im Mӓrz am gruenblauen Meer entlang von Marina di Camerota über mehrere kleine Buchten am Torre Fenosa vorbei nach Capo Palinuro.
Strandwanderung im Mӓrz am gruenblauen Meer entlang von Marina di Camerota über mehrere kleine Buchten am Torre Fenosa vorbei nach Capo Palinuro.